AWO-Proberaumhaus “Monkeys” 2020

Logo MonkeysAdresse

Konrad-Adenauer-Straße 98
42651 Solingen – Mitte
Telefon 0212 – 59 44 82 36
eMail monkeys@awo-aqua.de
www.awo-aqua.de

Haltestelle

Rathausplatz (Linien 3 + 1)
Fußweg: 3 Min.

 


Programm in Kürze

18:30 Uhr: Klassik trifft auf Matter of Time  Klassik/Metalcore
20
:30 Uhr: Sinfonisches Rock-Orchester (SRO) mit David Koebele Klassik/Metal
22:30 Uhr: Morbus Mind  New Metal/Metalcore


Barrierefreiheit:
Bis auf die Führungen sind alle Programmpunkte barrierefrei.


Programm

Matter of Time18:30 Uhr:  Klassik trifft Matter of Time

„Monkeys“ und die Musikschule Solingen sind wie Geschwister. Über langfristige Projekte und viel Herzblut wuchsen sie zusammen. Anknüpfend an bisherige Kooperationen gibt’s unter der Leitung von Jörg Lehnhardt ein neues, spannendes Projekt. Musikalische Energie wird Funken sprühen: Dafür sorgen Musikerinnen und Musiker der Musikschule und die Band „Matter of Time“, die ihren Proberaum im „Monkeys“ hat. Klassik trifft dabei auf Metalcore. Die Verschmelzung der beiden Musikrichtungen, die als Gegensätze gelten, aber vielmehr teilen, als gemeinhin bekannt, wird ein breites Publikum in den Bann ziehen. Auch alle, die weder mit Klassik noch mit Metal vertraut sind. Im Anschluss an die gemeinsame Performance begeistert „Matter of Time“ mit eigenen Songs.






Sinfonisches Rock-Orchester (SRO) mit David Koebele20:30 Uhr: Sinfonisches Rock-Orchester (SRO) mit David Koebele

Die Begeisterung für klassische Instrumente im 21. Jahrhundert aufrechtzuerhalten: Das ist das Ziel von David Koebele aus Mönchengladbach. Deshalb gründete der leidenschaftliche Cello-Spieler 2012 das Sinfonische-Rock-Orchester. Bis heute leitet er das Ensemble, das inzwischen aus 80 Musikbegeisterten zwischen 7 und 65 Jahren besteht. Eine Gruppe aus dem SRO wird das „Monkeys“ verzaubern, und trotz klassischer Instrumente wird Metal den Schwerpunkt bilden.

Die Kombination aus klassischen Instrumenten und aktueller Pop- & Rock-Musik ist spannend wie herausfordernd. Man muss weder Klassik- noch Metal-Fan sein, um von diesem Konzert umgehauen zu werden!




Morbus Mind22:30 Uhr: Morbus Mind

Morbus Mind erzählen in ihren Songs, dass jeder Mensch auf seine eigene Art und Weise ein bisschen unnormal, charmant und vielleicht sogar unerklärlich ist. Man mische New Metal, Metalcore und Trash mit schrägem, weiblichen Klargesang – und voilà – man erhält Morbus Mind.





Außerdem:
Metall-Skulpturen von Peter Amann, Foto-Box (mit Verkleidung), Metal-Deko. Im schönen „Monkeys“-Café: den ganzen Abend über Musik, leckere Snacks & Getränke, viel Freude am Verweilen. Gegen einen ausgefüllten Metal(l)-Tour-Laufzettel (= erhältlich im Klingenmuseum & „Monkeys“) gibt‘s ein Freigetränk.





Foto Matter of Time: Roman Holtwick