Lichtturm 2018

Adresse

Lichtturm Solingen
Lützowstr. 340 – Gräfrath
Telefon 0212 383 79 47
eMail info@lichtturm-solingen.de
www.lichtturm-solingen.de

Haltestelle

Für die Verlosungsgewinner fährt ein spezieller VIP-Shuttleservice zwischen Kunstmuseum und Lichtturm.


Barrierefreiheit
Für Menschen mit Höhenangst oder Gehbehinderung ist die Veranstaltung im Lichtturm nicht geeignet.


LichtturmDie Kultur Nacht Solingen 2018 ist eine
Indoor-Veranstaltung. Da der zu erwartende Andrang die Kapazität im Lichtturm übersteigen würde, haben wir uns
entschlossen, zwei exklusive Veranstaltungen anzubieten, deren Tickets nicht käuflich zu erwerben sind.

Die Teilnahme an jeder Veranstaltung ist auf 40 Personen begrenzt.
Tickets können ausschließlich bei Verlosungen durch Radio RSG und dem Solinger Tageblatt gewonnen werden.

 

 


Verlosung über das Solinger Tageblatt:
19:00 Uhr:
Trio d’anches der Bergischen Symphoniker

Rohrblatt TrioRohrblatt-Trio der Bergischen Symphoniker
Das Trio d‘anches der Bergischen Symphoniker, bestehend aus Marlies Klumpenaar Klarinette, Ruth Krabbe Fagott und Christian Leschowski Oboe, nehmen zur Kultur Nacht ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise. Angefangen am barocken Hofe, Halt gemacht bei Mozart. Abstecher in den französischen Neoklassizismus und schlussendlich Landung im 21. Jahrhundert.

Trio d‘anches kommt aus dem französischen und heißt „Rohrblatt Trio“. Alle drei Instrumente werden auf Mundstücken geblasen, die aus Schilfrohr bestehen. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken oder wissen Sie bereits, wann die Musiker mit den Füßen scharren oder warum die Holzbläser immer Zigarettenpapier dabei haben …?

Die Karten werden am Dienstag, 6. März, nur für Abonnenten im Solinger Tageblatt verlost.


Verlosung über Radio RSG:

Achtung:
Auf Grund einer Erkrankung kann Teneja heute leider nicht auftreten.
Statt dessen ist es uns kurzfristig gelungen Erwin Obertraß (aka Erwin Paech) zu engagieren.

 

21:00 Uhr:Teneja

TenejaVoice meets guitar

Mit ihrer Gitarre bringt sie ihre Emotionen zum Klingen.

Teneja – groß, aufrecht, fordernd, eigensinnig! Die gebürtige Slowenin hat von frühester Kindheit an gelernt, Gitarre zu spielen und ihre Kunstfertigkeiten perfektioniert.

Virtuos beherrscht sie ihr Instrument – ob Blues, Soul, Rock, Folk oder Reggae – sie spielt es nicht, sie taucht darin ein.

Sie verleiht den Songs ihrer Vorbilder eine neue Dimension und vor allem eigenen Interpretaionen und schafft dadurch einen unverwechselbaren Charakter, mit voller harmonischer Energie und Leidenschaft.

Wollte man ihre Stimme beschreiben, so müsste man viele Parallelen bemühen:
wandlungsfähig wie Alanis Morissette, kratzig wie Janis Joplin, leidenschaftlich wie Joss Stone, hell und klar wie Eva Cassidy, ausdrucksvoll und melodisch wie Tracy Chapman.