Bus 6 – Linie 1 – Tageblatt So la la Bus – 2019

Bus 6: Tageblatt So la la Bus

Linie 1


18:13 Hauptbahnhof / 18:16 Cobra / 18:21 Industriemuseum / 18:26 Lehner Straße / 18:31 Birkerstraße / 18:35 Graf-Wilhelm-Platz / 18:38 Rathaus / 18:48 Industriemuseum / 18:52 Cobra / 18:56 Hauptbahnhof

Sounds Like WednesdaySounds Like Wednesday

Fünf Stimmen, die sich vom konventionellen Chorgesang aufmachten, um als Quintett durchzustarten: Daniela Dabruck (Sopran), Maren Knappe (Alt), Georg Hartmann (Tenor), Christof Bente (Bariton) und Uwe Rethschulte (Bass) sind seit 2016 das A-cappella-Ensemble „Sounds like Wednesday“.

Mit einer Mischung aus Pop und Rock, Oldies und aktuellen Hits, von „Simon & Garfunkel“ bis „Welshly Arms“, von den „Jackson 5“ bis „Pink“  konnte sich die Gruppe bei diversen Auftritten im Ennepe-Ruhr-Kreis und darüber hinaus einen Namen machen.

Bereits im letzten Jahr haben sich die Sängerinnen und Sänger auf das Abenteuer „Bus-Tour“ eingelassen und für Stimmung im „A-Cappella-Bus“ gesorgt: „Für uns war nach diesem Erlebnis sofort klar, dass wir 2019 auf jeden Fall wieder dabei sein möchten, die Stimmung im Bus war einfach großartig.“ Mit teilweise selbst geschriebenen Arrangements, die ins Ohr, ans Herz, unter die Haut und manchmal auch in den kleinen Zeh gehen, möchten „Sounds like Wednesday“ auch in diesem Jahr im „Tageblatt-Solala-Bus“ überzeugen.

 


19:13 Hauptbahnhof / 19:16 Cobra / 19:21 Industriemuseum / 19:26 Lehner Straße / 19:31 Birkerstraße / 19:35 Graf-Wilhelm-Platz / 19:38 Rathaus / 19:48 Industriemuseum / 19:52 Cobra / 19:56 Hauptbahnhof

Frauensingkreis MerscheidFrauensingkreis Merscheid 1994

25 Jahre jung wird der Frauensingkreis Merscheid 1994 e.V. im Jahr 2019.
Ein Grund mehr für den Chor, neben herkömmlichen Konzerten und Auftritten auch neue Wege zu gehen. Modern und vielfältig sind die Wege des Frauensingkreis Merscheid schon lange.

Originelle Motto-Konzerte mit Choreografien und Requisiten, wie im vergangenen Jahr das von der Presse hochgelobte Konzert „Ladies Night“ in der Cobra, gehören ebenso zum Repertoire, wie Klassik-Auftritte bei den legendären „ Lampenfieber“-Konzerten im Theater, gemeinsam mit dem Merscheider Männergesangverein 1861 e.V.

Ebenso vertreten sind die Damen bei sozialen Auftritten und Aktivitäten wie bei Sommerfesten, singen in Altenheimen,dem Merscheider Osterfeuer oder Weihnachtskonzert.

Genau diese besondere Mischung verdankt der Chor seiner langjährigen Chorleiterin Kristina Strack, die den Chor im Jahr 2010 von ihrer Vorgängerin und Gründerin Rosel Gregoz Thoma übernommen hat. Kristina Strack ist ebenso Motor und Taktgeberin wie Freundin für ihren Chor oder „ihre Mädels“ wie sie sie liebevoll nennt. Denn das Motto des Chores mit dem Herzembleme ist: Wir singen mit Liebe!

Und das ist es was jeder Zuhörer sofort spürt und gefangen nimmt:

Diese Frauen lieben es zu Singen!

 


20:13 Hauptbahnhof / 20:16 Cobra / 20:21 Industriemuseum / 20:26 Lehner Straße / 20:31 Birkerstraße / 20:35 Graf-Wilhelm-Platz / 20:38 Rathaus / 20:48 Industriemuseum / 20:52 Cobra / 20:56 Hauptbahnhof

Sounds Like Wednesday

siehe 18:13

 


21:13 Hauptbahnhof / 21:16 Cobra / 21:21 Industriemuseum / 21:26 Lehner Straße / 21:31 Birkerstraße / 21:35 Graf-Wilhelm-Platz / 21:38 Rathaus / 21:48 Industriemuseum / 21:52 Cobra / 21:56 Hauptbahnhof

22:13 Hauptbahnhof / 22:16 Cobra / 22:21 Industriemuseum / 22:26 Lehner Straße / 22:31 Birkerstraße / 22:35 Graf-Wilhelm-Platz / 22:38 Rathaus / 22:48 Industriemuseum / 22:52 Cobra / 22:56 Hauptbahnhof

Die MerscheiderMerscheider Gesangverein 1861 e.V.

– kurz „Die Merscheider“

2011 wurde der Chor 150 Jahre – Jubiläum! Es sind schon wieder ein paar Jahre ins Land gegangen aber wir sind immer noch ein Chor mit Tradition und der Ambition, als Kulturschaffender auch zukünftig ein wichtiger Bestandteil vieler Menschen in Solingen und Merscheid zu sein.

Die Tradition, das Lied in all seinen Facetten zu pflegen, den Menschen nahe zu bringen und die Aufgabe, die sich unsere Gründerväter auferlegt haben, das Singen zum besonderen Kulturereignis zu erheben – dafür steht der Merscheider Männergesangverein damals wie heute. Dabei nie den Zeitgeist aus dem Auge verlieren und dafür Sorge zu tragen, dass auch in der heutigen Zeit sich Menschen für eine der schönsten Sachen der Welt interessieren ist uns ein großes Anliegen. Dafür sorgt unser Chorleiter, Ralf Leßenich, der uns immer wieder mit außergewöhnlichen Ideen und neuen Konzepten herausfordert.

“Die Merscheider”, wie wir in Solingen gerne und kurz genannt werden, sind ein junger Chor, ganz im Gegensatz zu den meisten Männerchören im Land mit einem gesunden Altersdurchschnitt von derzeit 56 Jahren. Jeden Dienstag um 20 Uhr treffen wir uns zum gemeinsamen Singen und Musizieren. Spaß dran? Bei uns ist jeder herzlich willkommen!

 

 


23:13 Hauptbahnhof / 23:16 Cobra / 23:21 Industriemuseum / 23:26 Lehner Straße / 23:31 Birkerstraße / 23:35 Graf-Wilhelm-Platz / 23:38 Rathaus / 23:48 Industriemuseum / 23:52 Cobra / 23:56 Hauptbahnhof

Teneja meets FrankTeneja meets Frank

Auf dem Programm dieses leidenschaftlichen Duos stehen Hits aus den 60ern und 70ern bis hin zu aktuellen Chartstürmern.

Die gebürtige Slowenin Teneja überzeugt mit ihrer außergewöhnlichen Stimme. Sie verleiht den Songs ihrer Vorbilder eine neue Dimension und einen
unverwechselbaren Charakter. Ihre Songauswahl umfasst Künstler wie Joss Stone, Adele, Pink Floyd, Billy Idol bis hin zu Eva Cassidy. Zwischendurch benutzt sie ihre Gitarre auch wie ein Percussioninstrument, bei dem sie zwischen den Akkorden auf Saiten oder Korpus klopft.

Bühnenpartner Frank Heyer trumpft mit Klassikern aus Rock und Pop auf. Mit einem Medley aus “Old man” und “Captain Kennedy” von Neil Young und “Norwegian Wood” von den Beatles sorgt der Gitarrist beim Publikum für Stimmung. Echte Höhepunkte bieten dann die zweistimmig dargebotenen Songs.