Bus 3 – Linie 3 – Blues-Folk Bus – 2018

Bus 3: Blues-Folk Bus

Linie 3


18:13 Bülowplatz / 18:17 Bahnhof-Mitte / 18:23 Graf-Wilhelm-Platz / 18:24 Mühlenplatz / 18:27 Rathausplatz /  18:43 Gräfrath / 18:54 Rathausplatz / 18:57 Mühlenplatz / 18:59 Graf-Wilhelm-Platz / 19:03 Bahnhof-Mitte / 19:07 Bülowplatz

Chris KeysChris Keys

Der preisgekrönte Singer/Songwriter Chris Keys wuchs in Portstewart auf, einer kleinen Stadt am Meer an der Küste von Nordirland. Als er Anfang 20 war, begann Chris, Songs zu schreiben, und entwickelte einen „Easy Listening“-Sound mit Anklängen von Pop, Folk und Country.

Seitdem war er bei Shows und Festivals in ganz Europa zu sehen und begleitete viele große Bands und Künstler. Soeben hat er sein Debüt-Album „Life in Motion“ veröffentlicht. In diesem Sommer spielt er im Vorprogramm von Bob Geldof beim Waltroper Parkfest.
Er wurde auch von Tom Robinson auf BBC 6 Music vorgestellt. Chris ist auch bereits mit den beiden Grammy-Preisträgern Nanci Griffith und Jim Lauderdale aufgetreten, im Rahmen des Belfast Nashville Songwriters Festivals.

Er wurde zudem von „BelNash“ eingeladen, sich in Nashville im weltberühmten Bluebird Café sowie an anderen Orten zu präsentieren.


19:26 Bülowplatz / 19:30 Bahnhof-Mitte / 19:36 Graf-Wilhelm-Platz / 19:37 Mühlenplatz / 19:40 Rathausplatz / 20:00 Gräfrath / 20:11 Rathausplatz / 20:14 Mühlenplatz / 20:16 Graf-Wilhelm-Platz / 20:20 Bahnhof-Mitte / 20:24 Bülowplatz

Holger Brinkmann

“Eine Handvoll Blues” steht für intensive, authentische Livemusik abseits des Mainstreams.

Geboren am 23.12.1972 in Duisburg
das Leben war nicht immer einfach – ich LEBE Musik und schreie die Welt an!

Meine Zuhörer werden zu einer gefühlvollen, musikalischen Reise eingeladen bei der Soul-, Blues- und Pop-Einflüsse verschmelzen.

Zu einem Teil der Eigenkompositionen im akustischen Gewand kann auf der aktuellen CD “Remember You” gelauscht werden. Ob melancholisch oder voller Euphorie, aber immer authentisch – Songs deren Geschichte das Leben schrieb …


20:44 Bülowplatz / 20:48 Bahnhof-Mitte / 20:54 Graf-Wilhelm-Platz / 20:55 Mühlenplatz / 20:58 Rathausplatz / 21:20 Gräfrath / 21:31 Rathausplatz / 21:34 Mühlenplatz / 21:36 Graf-Wilhelm-Platz / 21:40 Bahnhof-Mitte / 21:44 Bülowplatz

Almost BlueAlmost Blue

Das Duo Almost Blue von Holger Brinkmann (Gitarre, Gesang) und Joachim Heinemann (HeartDevils: Kontrabass) spielt „Acoustic Favorites“ aus Blues, Soul und Pop von Muddy Waters, Buddy Guy, Jimmy Hendrix, John Hiatt, Otis Redding, Ben E. King, James Brown, Elvis Presley, Sting, Leonard Cohen, Mark Knopfler, U 2, Lynard Skynard, Bobby Mc Ferrin, Amy Winehouse u. a. sowie Eigenkompositionen.

Holger Brinkmann singt mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power mit seiner Ausnahme-Stimme, Joachim Heinemann sorgt mit gezupftem, geslaptem und gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zuHolger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit.


22:04 Bülowplatz / 22:08 Bahnhof-Mitte / 22:14 Graf-Wilhelm-Platz / 22:15 Mühlenplatz / 22:18 Rathausplatz /  22:45 Gräfrath / 22:56 Rathausplatz / 22:59 Mühlenplatz / 23:01 Graf-Wilhelm-Platz / 23:05 Bahnhof-Mitte / 23:09 Bülowplatz

Odessa ProjektOdessa Projekt

a trip to the balkans & beyond

Die fünf Musiker vereint die Liebe zur Musik Osteuropas. Im Programm des Odessa-Projekts reihen sich Klänge vom Balkan und aus Griechenland an Lieder aus Mazedonien, der Türkei und Russland. Der Wechsel von Balkantänzen und Klezmer, jiddischen und Roma-Liedern belebt das vielseitige Programm der Band.
Die Musik erzählt vom tanzenden Großvater auf einer Roma-Hochzeit, von der schönen schwarzhaarigen Unbekannten, von den wundersamen Heilwässern der serbischen Stadt Niš, von der jüdischen Emigration nach Amerika und vom großen Glück, das die Kinder bringen.

Mit mehrstimmigem Gesang, mit Saxofon, Klarinette, Geige, Akkordeon, Kontrabass und Percussion erzeugt das Odessa-Projekt eine vielfältige Klangbreite. Die Band nimmt den Zuhörer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa, weiter zum jiddischen Theater am Broadway und zurück nach Odessa, dem Schmelztiegel der Kulturen.
Ein Konzert zum Zuhören, Mitsummen, Singen und Tanzen.

Besetzung
Stefanie Hölzle: Geige, Bratsche, Klarinette, Gesang
Sabine Schmelzer: Saxofon, Gesang
Daniel Marsch: Geige, Akkordeon, Gesang
Joachim Heinemann: Kontrabass
Susanne Heinemann: Rahmentrommel, Congas, Riqq, Cajon, Gesang


23:28 Bülowplatz / 23:32 Bahnhof-Mitte / 23:38 Graf-Wilhelm-Platz / 23:39 Mühlenplatz / 23:42 Rathausplatz /  23:55 Gräfrath / 0:06 Rathausplatz / 0:09 Mühlenplatz / 0:11 Graf-Wilhelm-Platz / 0:15 Bahnhof-Mitte / 0:19 Bülowplatz

HeartDevilsHeartDevils

Die HeartDevils spielen Acoustic Rock’n’Roll, Country und Songs der 50er- und 60er-Jahre im Stile der Everly Brothers, Johnny Cash, Elvis Presley, Carl Perkins, Buddy Holly, Chuck Berry, Hank Williams und den Beatles sowie neu arrangierte Stücke der 70er- und 80er-Jahre von Bruce Springsteen, Mark Knopfler, U 2, Dwight Yoakam, Chris Isaac u. a. und eigene Songs.

Der ausdrucksstarke Gesang und die mal rockig, mal filigran gespielten Akustikgitarren von Rolf Kaudelka ergeben zusammen mit dem gezupften und geslappten Kontrabass von Joachim Heinemann den charakteristischen HeartDevils-Sound, der kein Schlagzeug vermissen lässt.

Mit Rolf Kaudelka haben die HeartDevils einen charismatischen Frontmann, der für seine Showeinlagen und Publikumsaktionen bekannt ist.

HeartDevils-Konzerte werden abgerundet durch eine Moderation beider Musiker, die die interessanten „Storys behind the Songs“ erzählt.